Magdalena Grandmontagne, "Vorhang", 1999, Blei und Oxydationspigmente, 1,00 x 2,60 x 0,05 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Magdalena Grandmontagne, "Vorhang", 1999, Blei und Oxydationspigmente, 1,00 x 2,60 x 0,05 m 

Dillingen, Grandmontagne, Plastik

Letzte Änderung: 31/03/2009

Magdalena Grandmontagne
"Vorhang", 1999
Blei und Oxydationspigmente, 1,00 x 2,60 x 0,05 m
Dillingen, Altes Schloss, Schlossstraße

 

Die Bleiplastik entstand im Rahmen des deutsch-französischen Kunstprojektes "Stadt - Menschen - Spuren. Double regard sur la cité" aus Anlass des 50jährigen Stadtjubiläums 1999. Sie nimmt sowohl Bezug auf die traditionelle Metallverarbeitung der benachbarten Dillinger Hütte als auch auf den Ort, an dem sie installiert wurde: die Ruine des Alten Schlosses, das nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg nur in Teilen wieder aufgebaut wurde. Auf dem "Vorhang", einer beweglich in das steinerne Portal der Ruine des Südostflügels eingehängten Tafel aus Blei, finden sich Abdrücke historischer Bauteile. So verschließt der bleierne Vorhang den Blick in das Innere der Ruine, gewährt indessen durch die Spuren der historischen Fragmente einen anmutenden Blick in die Vergangenheit. In den Worten der Künstlerin: "Das künstlerische Mittel, etwas zu verhüllen, um es in veränderter Form neu sichtbar zu machen, wird hier wirksam."

 

Bibliografie

  • Neue Kunst fürs Alte Schloss. In: Us Hütt. Heft 3, 1999, S. 17
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland. Band 3, Landkreis Saarlouis nach 1945. Aufsätze und Bestandsaufnahme. Saarbrücken 2009

 

Oranna Dimmig


COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.