Thomas Gruber, Deckenbilder, 1989, Resopalunterdruck, je 0,90 x 0,95 cm, Universitätsklinikum Homburg, Gebäude 57, Chirurgie, OP-Trakt, Aufwachraum (Foto: Toni Ney)

Thomas Gruber, Deckenbilder, 1989, Resopalunterdruck, je 0,90 x 0,95 cm, Universitätsklinikum Homburg, Gebäude 57, Chirurgie, OP-Trakt, Aufwachraum 

Homburg, Gruber, Deckenbilder

Letzte Änderung: 19/11/2009

Thomas Gruber
Deckenbilder, 1989
Resopalunterdruck, je 0,90 x 0,95 cm

Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät, Gebäude 57, Chirurgie, OP-Trakt, Aufwachraum, 1. Obergeschoss
Objekt Nr. 12

Die Idee, an der Decke des Auf­wach­raums Bilder zu plazieren und damit den Heilungs­verlauf positiv zu beeinflussen, wurde von dem Architekten Konny Schmitz eingebracht. Zwölf Arbeiten von Thomas Gruber sind so angeordnet, dass der Auf­wachen­­de unweigerlich seinen Blick auf ein Deckenbild wirft. Ein weiteres, einzelnes Bild ist zusätzlich an der Eingangs­wand plaziert. Alle Bilder sind einheitlich in lasierten Farben gehalten, bei denen Gelb und Grün ­dominieren. Die Technik des Resopal­unterdrucks unterstützt den zarten Charakter der Farb­gebung. Die einzelnen Darstellungen variieren und bewegen sich moti­visch im Bereich von flächigen Natur­abstrak­tionen. Gleichwohl lassen die gewählten Farben und Formen dem Patien­ten den Freiraum, seine Phantasie schweifen zu lassen.

 

Bibliografie

  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Saarland, Band 2, Universität des Saarlandes. Saarbrücken 1999, S. 147 >>>
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät. Saarbrücken 2007, S. 24 >>>

 

Redaktion: Oranna Dimmig


COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.