Thomas Wojciechowicz, Raumstück 1, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, zwei Teile, je 100 x 105 cm. Foto: Oranna Dimmig

Thomas Wojciechowicz, Raumstück 1, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, zwei Teile, je 100 x 105 cm 

Raumstück 2, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, vier Teile, je 85 x 135 cm. Foto: Oranna Dimmig

Raumstück 2, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, vier Teile, je 85 x 135 cm 

Raumstück 3, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, vier Teile, je 100 x 105 cm. Foto: Oranna Dimmig

Raumstück 3, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, vier Teile, je 100 x 105 cm 

Raumstück 4, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, sechs Teile, je 100 x 105 cm. Foto: Oranna Dimmig

Raumstück 4, 2006, Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment, sechs Teile, je 100 x 105 cm 

Homburg, Wojciechowicz, Wandgestaltung

Letzte Änderung: 31/05/2010

Thomas Wojciechowicz
"Raumstück 1-4", Wandgestaltung, 2006
Bütten, Tusche, Bienenwachs, Pigment

Raumstück 1, zwei Teile, je 100 x 105 cm

Raumstück 2, vier Teile, je 85 x 135 cm

Raumstück 3, vier Teile, je 100 x 105 cm

Raumstück 4, sechs Teile, je 100 x 105 cm

Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät

Gebäude 61.4, Forschungs- und Laborgebäude, Foyer, 1. und 2. Obergeschoss

Objekt Nr. 58

Thomas Wojciechowicz ist ­Bildhauer und Zeichner. Als Bildhauer befasst er sich seit hauptsächlich mit dem Material Holz, aber auch mit Stahl. Als Zeichner thematisiert er die ­Bewegung im Raum. Für die beiden Foyers hat er vier mehrteilige "Raumstücke" konzipiert.

 

"Hier entwickelt sich ein zentraler Bewegungsimpuls aus einer spiralig angeordneten Formation von Ringen unterschiedlicher Farbigkeit, die die spiralige Bewegung nicht nur in der Fläche vollzieht, sondern auch als raumschaffendes ­Element innerhalb der Komposition wirksam wird. In unterschiedlichen Neigungswinkeln zueinander und zum Betrachter stehend, beschreiben die Ringe eine räumliche Entwicklung als 'Stationen', als Einzelelemente dieser räumlichen Entwicklung. Gleichsam durch die optische ­Addition dieser Stationen, durch die sukzessive Zusammenschau der Einzelmotive entsteht der übergeordnete Bewegungszug." Andreas Bayer (aus: Bayer 2005, S. 4)

 

 

Bibliografie

  • Andreas Bayer: Thomas Wojciechowicz - raumstücke. Skulpturen und Zeichnungen. In: Thomas Wojciechowicz  - raumstücke. Katalog der Ausstellung in der K4 galerie, Galerie für zeitgenössische Kunst, Saarbrücken und der Galerie Palais am Festungsgraben, das Saarländische Künstlerhaus in Berlin. Saarbrücken 2005, S. 2-6
  • Jo Enzweiler (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum, Universitätsklinikum Homburg / Medizinische Fakultät. Saarbrücken 2007, S. 26 >>>

 

 

Redaktion: Oranna Dimmig


COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.