Kunstlexikon

Hans Herkommer, Villa Glaeser., Kaiserslautern, 1928, Ansicht von Westen. Foto: Matthias Schirren (Hg.): Moderne Architektur Exemplarisch. Hans Herkommer (1887-1956). Katalog zur Ausstellung in der Architekturgalerie Kaiserslautern. Kaiserslautern 2010, S. 10

Kaiserslautern, Wohnhaus Glaeser

Für den Emaille-Fabrikanten und Kunstsammler Max Glaeser entwarf der Stuttgarter Architek Hans Herkommer 1927/28 ein Wohnhaus, das auch der Unterbringung der Sammlung diente. Weitgehend original erhalten, steht das Gebäude seit langem leer.
Kategorie: Architektur

Kunstlexikon

Jo Enzweiler, Wandgestaltung, 1974, Aluminiumrelief, 1,00 x 6,00 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland (Archiv)

Saarlouis, Enzweiler, Wandgestaltung

Jo Enzweiler, Aluminiumrelief, 1974
Zweigstelle Kreissparkasse, Kleiner Markt 1, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Hilde Hetzler (?), "Tiere der Arche Noah", 1956, Mosaik, farbig glasierte Keramik: Schweine und Pferde. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Dillingen, Hetzler (?), Fassadengestaltung

Hilde Hetzler (?), "Tiere der Arche Noah", 1956
Katholischer Kindergarten Hl. Sakrament, Saarstraße 49, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Heinz Oliberius, Skulptur "Torso", 1993, weißer Kristallino, 0,67 x 0,91 x 0,69 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Oranna Dimmig

Saarlouis, Oliberius, Skulptur

Heinz Oliberius, "Torso", 1993
Knappschaft Geschäftsstelle Saarlouis, Pavillonstraße 27, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolperstein für Leo Grünfeld, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, O.D.

Saarwellingen, Demnig, Stolperstein, Grünfeld, Leo

Gunter Demnig, Stolperstein für Leo Grünfeld, 2011
Engelstraße 12, Saarwellingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Helmut Ernst, Kreuzgruppe, 1978, Cortenstahl, 5,50 x 2,10 x 2,10 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Dillingen, Ernst, Kreuzgruppe

Helmut Ernst, 1978
Waldfriedhof, Ehrengrabfeld, Berliner Straße, Dillingen
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Richard Hoffmann, dreiteiliges Wandrelief, 1967, Beton, 1,80 x 1,00 m; 2,40 x 2,30 m; 1,80 x 1,00 m. Foto: Richard Hoffmann

Saarwellingen, Hoffmann, Wandgestaltung

Richard Hoffmann, dreiteiliges Wandrelief, 1967
Astrid-Lindgren-Schule, Bousstraße 12, Schwarzenholz
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Die evangelische Stefanskirche in Böckweiler, Ansicht von Osten. Foto: Gottfried Köhler

Blieskastel, Böckweiler, Protestantische Stephanskirche

Die protestantische Stephanskirche in Böckweiler (Saarpfalz-Kreis) ist die einzige mittelalterliche Kirche des Saarlandes mit einer Dreikonchenanlage. Sie wurde auf den Überresten einer römischen Villa rustica errichtet.
Kategorien: Architektur, Denkmalpflege, Kunst im sakralen Raum

Kunstlexikon

Reinhard Puch, ohne Titel, 1997, Eisen, 291 x 58 x 58 cm. Foto: Monika Bugs, Saarlouis

Dillingen, Puch, Plastik

Reinhard Puch, ohne Titel, 1997
Werksgelände Dillinger Hütte, Dillingen
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Saarbrücken, L'Ambassade de France, 1955. Foto: Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Saarbrücken

Saarbrücken, Bezirk Mitte (Alt-Saarbrücken), L'Ambassade de France

Nach den Plänen von Georges-Henri Pingusson wurde 1951-54 die "Ambassade de France", die Französische Botschaft, in Saarbrücken errichtet. Das denkmalgeschützte Gebäude steht bis heute für eine wichtige Etappe der Nachkriegsgeschichte des Saarlandes.
Kategorien: Architektur, Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Lothar Meßner, Plastik, 1997. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Meßner, Plastik

Lothar Meßner, 1997
Landratsamt: Kreisständehaus, Kaiser-Wilhelm-Str. 4­-6, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Oswald Hiery, zwei Hasen-Gruppen, 1959, Sandstein, jeder Hase: ca. 0,50 x 0,80 x 0,35 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Ensdorf, Hiery, Skulpturen

Oswald Hiery, zwei Hasengruppen, 1959
Hasenberganlage, Ensdorf
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Eberhardt Killguss, Brunnen, 1991, verschiedene Materialien. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Claudia Maas

Saarlouis, Killguss, Brunnen

Eberhardt Killguss, 1991
Kaufhaus Pieper, Großer Markt, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Unbekannter Urheber, Röhren-Plastik, Aluminium, Waschbeton, Höhe der längsten Röhre: 5,00 m, Höhe der kürzesten Röhre: 2,80 m, Sockel: 1,20 x 1,85 x 1,85 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst, Christine Kellermann

Bous, Unbekannt, Plastik

Unbekannter Künstler, ohne Titel
Kreisverkehr, Saarbrücker Straße, Bous
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum, Bous

Kunstlexikon

Otto Herbert Hajek, "Platzartikulation. Zeichen flügelt im Raum", 1995. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Hajek, Plastik und Platzgestaltung

Otto Herbert Hajek, "Platzartikulation. Zeichen flügelt im Raum", 1995
Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße / Handwerkerstraße, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Willy Spiess, Wandgestaltung, 1976. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Spiess, Wandgestaltung

Willy Spiess, 1976
Finanzamt, Gaswerkweg 25, Saarlouis
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Paul Schneider, Platzgestaltung, 1987. Foto: Archiv Paul und Li Schneider, Bietzen

Dillingen, Schneider, Platzgestaltung

Paul Schneider, 1987
Arbeiterwohlfahrt, Konrad-Adenauer-Allee, Dillingen
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Hans Schröder, Hahn, 1980. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Schröder, Plastik

Hans Schröder, 1980
Kulturhalle, Hochstraße, Saarlouis-Roden
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Horst Linn, Wandobjekt, 1976. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Linn, Wandobjekt

Horst Linn, 1976
Finanzamt, Gaswerkweg 25, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Ferdinand Selgrad, "Unseren toten Bergleuten", 1964, Ehrenmal, drei Rundbogenfenster, jedes 3,10 x 1,20 m, bleigefasstes, farbiges Glas. Foto: Institut für aktuelle Kunst, Dietlinde Stroh, Dezember 1995

Saarbrücken, Selgrad, Ehrenmal

Ferdinand Selgrad, "Unseren toten Bergleuten", 1964
ehemaliges Bergwerksdirektionsgebäude, Triererstraße 1, Saarbrücken
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, (Glas-) Malerei



COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Kunstlexikon Saar

ist ein Forschungsprojekt des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, das im November 2006 online geschaltet wurde. Die Artikel fassen auf neuestem Stand Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu den verschiedenen Bereichen der Bildenden Kunst im Saarland zusammen. Sie verstehen sich als Bausteine, mit deren wachsender Anzahl das Bild der Kunstgeschichte des Saarlandes schärfer und präziser werden wird.In der Anfangsphase wird der Schwerpunkt auf dem Themenbereich liegen, den die Arbeit des 1993 gegründeten Institus für aktuelle Kunst abdeckt. Es werden sowohl Arbeitsresultate, die bereits in gedruckter Form vorliegen, für das Medium des Internet-Lexikons aufbereitet, als auch bisher unveröffentlichte oder neue Ergebnisse hinzugefügt. Neben der Kunst der Gegenwart soll zunehmend auch die Kunst vor 1945 zum Gegenstand der Forschung, die größeren Kulturräume in die Betrachtung miteinbezogen und die Wechselwirkungen zu den benachbarten Regionen berücksichtigt werden. Das Kunstlexikon Saar trägt der Besonderheit der kulturellen Entwicklung des Saarlandes Rechnung. Die Herausbildung des Saarlandes als eigenständige politische und kulturelle Einheit begann nach dem Ersten Weltkrieg, als die Wirtschaftsregion um den Mittellauf des Saarflusses aus dem Verbund des Deutschen Reiches herausgelöst und durch den Völkerbund verwaltet wurde. Im Spannungsfeld zwischen Frankreich und Deutschland entwickelte sich in den engen Grenzen des Saargebietes (1920-1935) eine selbstständige Kunst- und Kulturpflege, deren Fortführung durch die erneute Abtrennung nach dem Zweiten Weltkrieg (1945/47-1957/59) befördert wurde. Im heutigen Bundesland Saarland bleibt diese Entwicklung spürbar und gehört zu den wesentlichen Merkmalen, die das Land ebenso innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kennzeichnen wie innerhalb der europäischen Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie - Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.