Kunstlexikon

Karl Hanus und Nikolaus Simon, Ehrenmal, 1957. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Hanus, Simon, Ehrenmal

Karl Hanus und Nikolaus Simon, 1957
Nähe katholische Kirche, Saarlouis-Fraulautern
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Werner Bauer, Lichtwand, 1978, Kunststoff, Plexiglas, Papier, ­Leuchtstoffröhren, blau, orange, schwarz, gelb, 2,32 x 1,44 x 0,15 m. Foto: Gottfried Köhler

Dillingen, Bauer, Lichtwand

Werner Bauer, ohne Titel, 1978
Kreissparkasse Saarlouis, Geschäftsstelle Dillingen-Diefflen, Düppenweilerstraße
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Ben Muthofer, Lichtstele (Modell), 2007. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Muthofer, Lichtstele

Ben Muthofer, Lichtstele, Einweihung 16. Mai 2009
Kreisverkehr Dr. Manfred-Henrich-Platz, Saarlouis-Roden
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Hans Herkommer, St. Ingbert, Wohnhaus des Malers Fritz Helmut Becker, Ende 1920er Jahre. Foto: Institut für Landeskunde

St. Ingbert (Mitte), Wohnhaus Becker

Das Wohnhaus für den Maler Franz Helmut Becker in St. Ingbert wurde Ende der 1920er Jahre von dem Stuttgarter Architekten Hans Herkommer erbaut.
Kategorie: Architektur

Kunstlexikon

Friedrich Gräsel, "Dillinger Kubenvariation", 1990, Stahl, 3,00 x 5,70 x 8,50 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Gerhard Westrich

Dillingen, Gräsel, Plastik

Friedrich Gräsel, "Dillinger Kubenvariation", 1990
Saaraue, Böschung zwischen Saar und Ökosee, Dillingen-Pachten
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Saarbrücken, Gebäude der Saarbrücker Landeszeitung, Ursulinenstraße, 1925-26 von Hans Herkommer (abgerissen). Foto aus: Werden – Wachsen – Wollen. Festschrift zur Eröffnung des neuen Gebäudes der „Saarbrücker Landes-Zeitung“. Saarbrücken 1926

Saarbrücken, Bezirk Mitte (St. Johann), Haus der Saarbrücker Landeszeitung

Das abgängige Gebäude der Saarbrücker Landeszeitung in Saarbrücken - St. Johann zählte zu den bedeutendsten Bauwerken, die während der Mandatszeit im Saargebiet entstanden. Der Stuttgarter Architekt Hans Herkommer, auf dessen Entwurf der 1925-26 errichtete Gewerbebau zurückgeht, war zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem kurz zuvor vollendeten Kirchenbau von St. Michael in der Landeshauptstadt Saarbrücken hervorgetreten.
Kategorie: Architektur



Kunstlexikon

Eberhardt Killguss, "Die Frau an seiner Seite", 1983. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Killguss, Plastik

Eberhardt Killguss, "Die Frau an seiner Seite", 1983
Erweiterungsbau Amtsgericht, Prälat-Subtil-Ring 10, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Hilde Hetzler (?), Wandbild, 1955, gebrannte Keramik, Fuchs. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Dillingen, Hetzler (?), Wandbilder

Hilde Hetzler (?), 1955
Grundschule Römerschule, Römerstraße 7, Dillingen-Pachten
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolperstein für Fritz Ellmer, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, O.D.

Saarlouis, Demnig, Stolperstein, Ellmer, Fritz

Gunter Demnig, Stolperstein für Fritz Ellmer, 2011
Silberherzstrasse 3, Saarlouis
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Gruppe 11F, "Wenn die Steine reden", 1989, Sandsteine. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Dr. Günter Scharwath

Saarlouis, Gruppe 11F, Mahnmal

Gruppe 11F, "Wenn die Steine reden", 1989
Alter Friedhof, Jüdischer Friedhof, Saarlouis
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolpersteine für Hans Meyer, Helga Johanna Meyer und Martha Rosa Meyer, geb. Hanau, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, O.D., 2011

Saarlouis, Demnig, Stolperstein, Meyer, Hans, Helga Johanna und Martha Rosa

Gunter Demnig, Stolpersteine für Hans Meyer, Helga Johanna Meyer und Martha Rosa Meyer, 2011
Prof.-Notton-Straße 13, Saarlouis
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Richard Eberle, ohne Titel, 1955, Wandrelief, Putz, gelb gefasst, 1,25 x 6,10 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Dillingen, Eberle, Wandrelief

Richard Eberle, ohne Titel, 1955
Sporthalle, Merzigerstraße, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Joachim Ickrath, "Skulptur aus drei Einheiten", 1987/88, Eisen, rostrot gefasst, 1,50 x 3,50 x 3,50 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann, 2009

Dillingen, Ickrath, Skulptur

Joachim Ickrath, "Skulptur aus drei Einheiten", 1987/88
TGBBZ, Wallerfanger Straße, Dillingen
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

György Lehoczky, ohne Titel, Wandbild, 1951 (Signatur und Jahreszahl unten links), Mosaik, farbige Keramik, ca. 220 x 150 cm. Foto: Max Ziegert (Nachlass Lehoczky)

Saarlouis, Lehoczky, Wandbild

György Lehoczky, ohne Titel, 1951
Grundschule "Grundschule Im Alten Kloster"
Klosterstraße 17, Saarlouis-Fraulautern
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Malerei

Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolpersteine für die Geschwister Auguste, Babetta, Frieda und Lina Reinheimer. Gunter Demnig, Stolpersteine für die Geschwister Auguste, Babetta, Frieda und Lina Reinheimer, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann, 2011

St. Wendel, Demnig, Stolperstein, Reinheimer, Auguste, Babetta, Frieda und Lina

Gunter Demnig, Stolpersteine für Auguste Reinheimer, Babetta Reinheimer, Frieda Reinheimer und Lina Reinheimer, 2011
Hospitalstraße 13, St. Wendel
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Saarbrücken, L'Ambassade de France, 1955. Foto: Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Saarbrücken

Saarbrücken, Bezirk Mitte (Alt-Saarbrücken), L'Ambassade de France

Nach den Plänen von Georges-Henri Pingusson wurde 1951-54 die "Ambassade de France", die Französische Botschaft, in Saarbrücken errichtet. Das denkmalgeschützte Gebäude steht bis heute für eine wichtige Etappe der Nachkriegsgeschichte des Saarlandes.
Kategorien: Architektur, Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Franz Bernhard, 2 Wandplastiken, 1986, Holz, Stahl, 6,50 x 5,50 x 1,00 m (unten), 5,00 x 4,50 x 1,00 m (oben). Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Bernhard, Wandgestaltung

Franz Bernhard, zwei Wandplastiken, 1986
ehem. Landeszentralbank, Zweigstelle Saarlouis, Am Saaraltarm 2
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Jean Lambert-Rucki, Marschall Ney, 1946. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Gerhard Westrich

Saarlouis, Lambert-Rucki, Denkmal

Jean Lambert-Rucki, "Marschall Ney", 1946
Vaubaninsel, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



Kunstlexikon

Paul Schneider, Trinkbrunnen mit Wandrelief, 1958, grauer Granit, 2,55 x 1,00 x 0,65 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Wallerfangen, Schneider, Brunnen

Paul Schneider, Trinkbrunnen, 1958
Erweiterte Realschule und Grundschule, Bungertstraße, Wallerfangen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Nikolaus Simon, Relief, 1952/53. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Simon, Wandgestaltung

Nikolaus Simon, 1952/53
ehemaliges Arbeitsamt, Kaibelstraße, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Titelblatt der Zeitschrift "Urbanisme", die sich in ihrer Ausgabe vom Mai 1947 dem Wiederaufbau an der Saar widmet

Aspekte: Die französischen Urbanisten an der Saar 1945 bis 1947

1945 kam auf Initiative des französischen Militärgouverneurs Gilbert Grandval eine Equipe französischer Architekten und Städteplaner zum Wiederaufbau der zerstörten Städte ins Saarland.
Kategorie: Architektur, Städtebau



COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Kunstlexikon Saar

ist ein Forschungsprojekt des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, das im November 2006 online geschaltet wurde. Die Artikel fassen auf neuestem Stand Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu den verschiedenen Bereichen der Bildenden Kunst im Saarland zusammen. Sie verstehen sich als Bausteine, mit deren wachsender Anzahl das Bild der Kunstgeschichte des Saarlandes schärfer und präziser werden wird.In der Anfangsphase wird der Schwerpunkt auf dem Themenbereich liegen, den die Arbeit des 1993 gegründeten Institus für aktuelle Kunst abdeckt. Es werden sowohl Arbeitsresultate, die bereits in gedruckter Form vorliegen, für das Medium des Internet-Lexikons aufbereitet, als auch bisher unveröffentlichte oder neue Ergebnisse hinzugefügt. Neben der Kunst der Gegenwart soll zunehmend auch die Kunst vor 1945 zum Gegenstand der Forschung, die größeren Kulturräume in die Betrachtung miteinbezogen und die Wechselwirkungen zu den benachbarten Regionen berücksichtigt werden. Das Kunstlexikon Saar trägt der Besonderheit der kulturellen Entwicklung des Saarlandes Rechnung. Die Herausbildung des Saarlandes als eigenständige politische und kulturelle Einheit begann nach dem Ersten Weltkrieg, als die Wirtschaftsregion um den Mittellauf des Saarflusses aus dem Verbund des Deutschen Reiches herausgelöst und durch den Völkerbund verwaltet wurde. Im Spannungsfeld zwischen Frankreich und Deutschland entwickelte sich in den engen Grenzen des Saargebietes (1920-1935) eine selbstständige Kunst- und Kulturpflege, deren Fortführung durch die erneute Abtrennung nach dem Zweiten Weltkrieg (1945/47-1957/59) befördert wurde. Im heutigen Bundesland Saarland bleibt diese Entwicklung spürbar und gehört zu den wesentlichen Merkmalen, die das Land ebenso innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kennzeichnen wie innerhalb der europäischen Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie - Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.