Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolpersteine für die Geschwister Auguste, Babetta, Frieda und Lina Reinheimer. Gunter Demnig, Stolpersteine für die Geschwister Auguste, Babetta, Frieda und Lina Reinheimer, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann, 2011

St. Wendel, Demnig, Stolperstein, Reinheimer, Auguste, Babetta, Frieda und Lina

Gunter Demnig, Stolpersteine für Auguste Reinheimer, Babetta Reinheimer, Frieda Reinheimer und Lina Reinheimer, 2011
Hospitalstraße 13, St. Wendel
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Werner Bauer, Türgestaltung, 1978, helles und dunkles Holz, rot und blau gefasst, 2,25 x 1,90 m. Foto: Gottfried Köhler

Dillingen, Bauer, Türgestaltung

Werner Bauer, ohne Titel, 1978
Neues Rathaus, Rathausstraße, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Eberhardt Killguss, drei Objekte für Kinder. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Dillingen, Killguss, Objekte

Eberhardt Killguss, 3 Objekte für Kinder, 1973
Neues Rathaus, Stadtbücherei, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Richard Hoffmann, Plastik, 1962, Steinguss, 2,80 m. Foto: Archiv Richard Hoffmann

Schmelz, Hoffmann, Plastik

Richard Hoffmann, Figurengruppe, 1962
Johannes-Schule, Im Flürchen 19, Hüttersdorf
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Blasius Spreng, Wandgestaltung, 1961, Enkaustik, 3,50 x 20 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Dillingen, Spreng, Wandgestaltung

Blasius Spreng, Wandgestaltung, 1961
Stadthalle Dillingen, Pachtener Straße, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Margret Lafontaine, "Zeit und Geld", 1999. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Carsten Clüsserath

Saarlouis, Lafontaine, Wandgestaltung

Margret Lafontaine, "Zeit und Geld", 1999
Volksbank Saar-West, Lisdorfer Strasse 14, Saarlouis
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Hans Herkommer, St. Ingbert, Wohnhaus des Malers Fritz Helmut Becker, Ende 1920er Jahre. Foto: Institut für Landeskunde

St. Ingbert (Mitte), Wohnhaus Becker

Das Wohnhaus für den Maler Franz Helmut Becker in St. Ingbert wurde Ende der 1920er Jahre von dem Stuttgarter Architekten Hans Herkommer erbaut.
Kategorie: Architektur

Kunstlexikon

Paul Schneider, Trinkbrunnen mit Wandrelief, 1958, grauer Granit, 2,55 x 1,00 x 0,65 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Wallerfangen, Schneider, Brunnen

Paul Schneider, Trinkbrunnen, 1958
Erweiterte Realschule und Grundschule, Bungertstraße, Wallerfangen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Dillingen, Ehrenmal, 1957-1958. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Dillingen, Eberle, Wandgestaltungen

Richard Eberle, Wandgestaltungen am Ehrenmal, 1958
Ehrenmal Heiligenberg, Dillingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Titelbild des Ausstellungskataloges "subjektive fotografie" 1951. Dem Titelbild liegt Steinerts Arbeit "Strenges Ballett - Hommage à Oskar Schlemmer" zugrunde. Typografische Gestaltung: Hannes Neuner

Aspekte: Subjektive Fotografie

Im Jahr 1951 fand vom 12. bis 29. Juli in der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken ein großes Ereignis der internationalen Fotografie- und Kunstgeschichte statt: Otto Steinert kuratierte die erste Ausstellung "subjektive fotografie".
Kategorie: Fotografie

Kunstlexikon

Brunnen, 1986, Stein, Pflasterstein, Breite: 12,00 m, Länge: 9,00 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst, Christine Kellermann

Bous, Unbekannt, Brunnen

Unbekannter Künstler, 1986
Grünanlage, Saarbrücker Straße, Bous
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Theo Siegle, Ehrenmal, 1956, Sandstein und Bronze, Höhe der Pfeiler: ca. 7,70 m, jeder Quader: 1,00 x 2,00 m. Foto: Institut für aktuelle Kunst, Christine Kellermann

Bous, Siegle, Ehrenmal

Theo Siegle, Ehrenmal für die Toten beider Weltkriege, 1956
Kirchstraße / Am Kreisverkehr, Bous
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Ferdinand Selgrad, "Unseren toten Bergleuten", 1964, Ehrenmal, drei Rundbogenfenster, jedes 3,10 x 1,20 m, bleigefasstes, farbiges Glas. Foto: Institut für aktuelle Kunst, Dietlinde Stroh, Dezember 1995

Saarbrücken, Selgrad, Ehrenmal

Ferdinand Selgrad, "Unseren toten Bergleuten", 1964
ehemaliges Bergwerksdirektionsgebäude, Triererstraße 1, Saarbrücken
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, (Glas-) Malerei

Kunstlexikon

Siegfried Pollack, Fenstergestaltung, 2005, Buntglas, 2,60 x 2,60 m. Foto: Archiv Pollack, Schwalbach

Schwalbach, Pollack, Fenstergestaltung

Siegfried Pollack, Fenstergestaltung, 2005
Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum der Gemeinde Schwalbach, Griesborn
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum, (Glas-) Malerei

Kunstlexikon

Katholische Pfarrkirche St. Barbara, Dudweiler, 1956-60 nach Plan von Heinrich Latz und Anton Laub. Foto: Archiv Institut für aktuelle Kunst

Saarbrücken, Bezirk Dudweiler (Dudweiler), Katholische Pfarrkirche St. Barbara

1956-60 wurde in Dudweiler-Süd die katholische Pfarrkirche St. Barbara nach den Plänen der Architekten Heinrich Latz und Toni Laub errichtet. Das Kirchengebäude ist vor allem wegen seiner Anklänge an saarländische Bergwerksarchitektur und wegen der großflächigen Betonglasfenster von Gabriel Loire bemerkenswert.
Kategorien: Architektur, Kunst im sakralen Raum



Kunstlexikon

Yvonne Weiand, Wandgestaltung, 1970, farbige Fliesen, 9,30 x 2,50 m; Fliesen: 15 x 15 cm. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Ursula Kallenborn-Debus

Lebach, Weiand, Wandgestaltung

Yvonne Weiand, Wandgestaltung, 1970
Geschwister-Scholl-Gymnasium, Straße der Weißen Rose, Lebach
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Gunter Demnig, Stolpersteine für David Okunew, Elfriede Okunew und Margaretha Hedwig Okunew, geb. Mann, 2011. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, O.D.

Saarwellingen, Demnig, Stolperstein, Okunew, David, Elfriede und Margaretha Hedwig

Gunter Demnig, Stolpersteine für David Okunew, Elfriede Okunew und Margaretha Hedwig Okunew, 2011
Schlossstrasse 22, Saarwellingen
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Lageplan der Kunstwerke entlang des Herzweges um den Schaumberg

Schaumberg, 1. Symposion "Gipfelkunst am Schaumberg"

1. Symposion "Gipfelkunst" entlang des Herzweges auf dem Schaumberg. Ein Projekt der Gemeinde Tholey und des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Saarland e.V.
September 2008 bis Juni 2010
Kategorie: Kunst im öffentlichen Raum



Kunstlexikon

Saarbrücken, L'Ambassade de France, 1955. Foto: Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Saarbrücken

Saarbrücken, Bezirk Mitte (Alt-Saarbrücken), L'Ambassade de France

Nach den Plänen von Georges-Henri Pingusson wurde 1951-54 die "Ambassade de France", die Französische Botschaft, in Saarbrücken errichtet. Das denkmalgeschützte Gebäude steht bis heute für eine wichtige Etappe der Nachkriegsgeschichte des Saarlandes.
Kategorien: Architektur, Kunst im öffentlichen Raum

Kunstlexikon

Max Mertz, Plastik, 1969. Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Christine Kellermann

Saarlouis, Mertz, Plastik

Max Mertz, Plastik, 1969
Max-Planck-Gymnasium, Pavillonstraße 24, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik

Kunstlexikon

Josef Wilhelm Stockhausen und Walther Perron, Neufassung des Denkmals für das Artillerieregiment von ­Holtzendorff, 1958. Foto: Dr. Günter Scharwath, Saarlouis

Saarlouis, Stockhausen, Perron, Denkmal

Josef Wilhelm Stockhausen und Walther Perron, 1958
Ludwigsglacis, Stadtpark, Saarlouis
Kategorien: Kunst im öffentlichen Raum, Plastik



COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Kunstlexikon Saar

ist ein Forschungsprojekt des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, das im November 2006 online geschaltet wurde. Die Artikel fassen auf neuestem Stand Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu den verschiedenen Bereichen der Bildenden Kunst im Saarland zusammen. Sie verstehen sich als Bausteine, mit deren wachsender Anzahl das Bild der Kunstgeschichte des Saarlandes schärfer und präziser werden wird.In der Anfangsphase wird der Schwerpunkt auf dem Themenbereich liegen, den die Arbeit des 1993 gegründeten Institus für aktuelle Kunst abdeckt. Es werden sowohl Arbeitsresultate, die bereits in gedruckter Form vorliegen, für das Medium des Internet-Lexikons aufbereitet, als auch bisher unveröffentlichte oder neue Ergebnisse hinzugefügt. Neben der Kunst der Gegenwart soll zunehmend auch die Kunst vor 1945 zum Gegenstand der Forschung, die größeren Kulturräume in die Betrachtung miteinbezogen und die Wechselwirkungen zu den benachbarten Regionen berücksichtigt werden. Das Kunstlexikon Saar trägt der Besonderheit der kulturellen Entwicklung des Saarlandes Rechnung. Die Herausbildung des Saarlandes als eigenständige politische und kulturelle Einheit begann nach dem Ersten Weltkrieg, als die Wirtschaftsregion um den Mittellauf des Saarflusses aus dem Verbund des Deutschen Reiches herausgelöst und durch den Völkerbund verwaltet wurde. Im Spannungsfeld zwischen Frankreich und Deutschland entwickelte sich in den engen Grenzen des Saargebietes (1920-1935) eine selbstständige Kunst- und Kulturpflege, deren Fortführung durch die erneute Abtrennung nach dem Zweiten Weltkrieg (1945/47-1957/59) befördert wurde. Im heutigen Bundesland Saarland bleibt diese Entwicklung spürbar und gehört zu den wesentlichen Merkmalen, die das Land ebenso innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kennzeichnen wie innerhalb der europäischen Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie - Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.